Springe zum Inhalt

Das Amberger Congress Centrum (ACC) hat sich erneut „fairpflichtet“

Mit der Abgabe seines dritten Fortschrittberichts hat sich das Amberg Congress Centrum erneut zu den Kriterien von „fairpflichtet“ – dem Nachhaltigkeitskodex der Veranstaltungswirtschaft – bekannt. Damit bringt das ACC seine fortlaufende Unterstützung der Initiative zum Ausdruck und sein laufendes Engagement bei den Themen Ökologie, Ökonomie und soziale Aspekte. Nachhaltigkeit lässt sich in nahezu allen Teilbereichen einer Veranstaltung berücksichtigen, sofern man dies möchte. So setzt das ACC schon seit Jahren auf die Zusammenarbeit mit regionalen Lieferanten, um Transportwege zu verkürzen und die Wirtschaft vor Ort zu unterstützen. Die ACC-Gastronomie bevorzugt hochwertige Lebensmittel aus der Region. Saisonal geerntet und frisch auf den Tisch ist die Philosophie der ACC-Küche. Als Tagungs- und Kongresszentrum kommt selbstverständlich dem Thema Energieeffizienz und Ressourceneinsatz eine große Bedeutung zu. Einsparungen bei Energie, Wasser und Papier sowie Abfallvermeidung stehen im Fokus. Es wird ährlich ein Maßnahmen- und Modernisierungsplan erarbeitet, um hier Schritt für Schritt ein Optimum zu erreichen. Aber auch im sozialen Bereich ist Nachhaltigkeit ein großes Thema. In Zeiten des Fachkräftemangels ist es wichtiger denn je, auch auf Bedürfnisse der Mitarbeitereinzugehen. Dies reicht von familienfreundlichen Arbeitszeiten, über
Weiterbildungsangebote bis hin zu Sport- und Gesundheitsinitiativen. Motivierte, leistungsbereite Mitarbeiter zahlen sich letztendlich auch für das Unternehmen aus.

Pressestelle
Amberger Congress Marketing
Ansprechpartner:
Petra Strobl | Mitglied des Vorstands der ACM
Tel 09621/4900-0 | Fax 09621/4900-10 | acc@amberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Galerie enthält 10 Fotos.