Springe zum Inhalt

Wissenschaftlicher Beirat

Die heutige globalisierte Welt ist schnelllebig. Grenzenlose Mobilität betrifft nicht nur den Austausch von Waren, sondern insbesondere die Vernetzung von Wissen. Transnationale Netzwerke, internationale Forschungskooperationen und das Internet als Transmissionsriemen aller internationalen Aktivitäten sorgen für eine teils unkoordinierte Informationsflut. Dies macht es selbst Insidern schwer, den aktuellen Stand in ihrem Fachbereich zu verfolgen.

Der degefest e.V. hat sich der Rolle eines korporativen Akteurs in der MICE-Branche angenommen. Best Practicer vermitteln ihr Wissen auf unterschiedlichen  Ebenen – zum Wohl der Mitglieder. Darüber hinaus bildet und bündelt der Verband dieses Wissen, um die MICE-Branche bestmöglich nach innen und außen zu vertreten.

Foto Dirk Strohmer

Wissenschaftlicher Beirat als beratendes Gremium des degefest Vorstandes

Zur wissenschaftlichen Abrundung hat unser Verband bereits vor Jahren einen eigenen wissenschaftlichen Beirat implementiert. Mit Dank verweisen wir auf „unsere“ Professoren Hagen, Laeis, Gehrke, Werner, Winnen, Spomer und Bielzer – exzellente Kenner der MICE-Branche. In Zusammenarbeit mit unserem hochkarätig besetzten wissenschaftlichen Beirat wird Monitoring hinsichtlich aller wichtigen Entscheidungsprozesse betrieben, neues Wissen gebündelt und im Gesamtkontext eingeordnet.

Wissensaggregation ist aber nur ein Teil des Aufgabenspektrums. Hierzu korrespondierend schafft und vermittelt der degefest neue Informationen für seine Mitglieder – und das auf vielen Ebenen.

Mit den beiden degefest-TrendAnalysen, die vom wissenschaftlichen Beirat entwickelt wurden und alljährlich durchgeführt werden, installierte der degefest ein genaues Konjunkturbarometer zur Feststellung  der Kundenerwartungen und der Entwicklung der Bildungszentren. Der Qualitätskongress hat sich als Landmarke in der Aus- und Weiterbildung im Veranstaltungswesen etabliert. Die angebotenen Dienstleistungen im Bereich des Consultings stoßen ebenfalls auf großes Interesse. Und nicht zuletzt sorgen auch intern organisierte Workshops im Rahmen der degefest-Fachtage für rege Aufmerksamkeit in der Fachwelt.

Damit fungiert der degefest als Scharnier zwischen heute und morgen. Dabei werden die Themen- und Handlungsfelder stets neu eruiert, um mit den wissenschaftlichen Aktivitäten auch den aktuellen Marktbedürfnissen gerecht zu werden. Denn im Fokus aller Arbeiten des wissenschaftlichen Beirates des degefest bleibt die praktische und nachhaltige Nutzbarkeit der Informationen für seine Mitglieder.

 



 

Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates des degefest e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prof. Dr. Dirk Hagen, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats | info@degefest.de

Prof. Dr. Dirk Hagen war von 2016 bis 2023 als Professor für Allgemeine Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Eventmanagement an der SRH Berlin University of Applied Sciences tätig. Er lehrt an verschiedenen deutschsprachigen Hochschulen sowie an der Shanghai University of International Business & Economics. Seit Juli 2023 ist er Professor an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (Ravensburg) im Studiengang BWL – Messe-, Kongress- und Eventmanagement. Er ist seit über einem Jahrzehnt in der Kongress- bzw. Eventbranche in leitenden Funktionen für verschiedene Unternehmen tätig. Neben der Netzwerkforschung beschäftigt er sich unter anderem auch intensiv mit Entwicklungen und neuen Geschäftsmodellen im Bereich der digitalen und nachhaltigen Transformation.

Warum engagieren Sie sich in der degefest und was sind Ihre Ziele?

Die akademische Qualifizierung von potenziellen Mitarbeitern an Hochschulen nimmt immer mehr Fahrt auf, gerade solch eine angewandte „Akademisierung“ auch bez. der Beratung von Vorstand und Mitgliedern kann ich beim degefest e.V. gerne einbringen.


Foto Dirk Strohmer

Prof. Dr. Gabriel Laeis, stellv. Vorsitzender Wissenschaftlicher Beirat | gabriel.laeis@iu.org

Prof. Dr. Gabriel Laeis ist seit 2019 Professor für Hospitality Management an der IU Internationalen Hochschule in Köln und Co-Autor des Standardwerkes Sustainability in the Hospitality Industry (4. Aufl., 2022, Routledge). Nach einer Ausbildung zum Hotelfachmann in Köln, studierte Gabriel Laeis Hotelmanagement (Dipl.) in Bad Honnef und Organic Food Chain Management (MSc.) an der Universität Hohenheim. In Neuseeland und Fidschi promovierte er zur Schnittstelle zwischen Hotelindustrie und Lebensmittelerzeugern in Entwicklungsländern. Industrieerfahrung konnte Dr. Laeis in den Restaurants Alfredo sowie Le Moissonier in Köln, im Kempinski Hotel in Peking, bei Hilton Deutschland sowie den Hotel-Unternehmensberatungen Treugast und PKF hotelexperts in München sammeln.

Warum engagieren Sie sich in der degefest und was sind Ihre Ziele?

Nachhaltiges Management nicht mehr nur als eine von vielen möglichen Geschäftsstrategien zu sehen, sondern als elementaren Bestandteil allen wirtschaftlichen Handelns zu denken, ist die große betriebswirtschaftliche Herausforderung unserer Zeit. Hierbei möchte ich meinen Beitrag leisten und der Hotel- und MICE-Branche insbesondere durch den degefest zur Seite stehen.


Prof. Dr. Lothar Winnen| lw@lotharwinnen.de

Fachhochschule Südwestfalen am Standort Iserlohn

Professor Dr. Lothar Winnen ist Hochschullehrer an der Fachhochschule Südwestfalen am Standort Iserlohn. Er lehrt im Bereich der Betriebswirtschaftslehre, insbesondere in den Themenfelder Marketing, Entrepreneurship und Rechnungswesen. Durch seine Hochschul- und Beratungstätigkeit in Wirtschaft und Industrie haben sich stark anwendungsbezogene Forschungsinteressen und -projekte im Bereich des Online Marketings, Personalmarketings und Recruiting entwickelt. Lothar Winnen forscht zudem im Themenfeld des strategischen Human Ressource Managements und publiziert hierbei in internationalen Fachzeitschriften. Lothar Winnen studierte Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen (Bachelor of Science) und später an der Business and Information Technology School, Iserlohn (Master of Arts). Ende 2010 begann er ein nebenberufliches Promotionsverfahren an der Universidad Europea Madrid, das er Ende 2015 im Themenfeld Human Capital Management abschloss und den Titel des Europäischen Doktors verliehen bekam. Parallel arbeitete er in der metallverarbeitenden Industrie als Mitglied der Geschäftsleitung. Er sammelte anschließend umfangreiche Lehrerfahrungen an mehreren renommierten Hochschulen mit deutsch- und englischsprachigen betriebswirtschaftlichen Lehrveranstaltungen, u.a. im Bereich Unternehmensführung, Online Marketing, Human Resource Management und Eventmanagement.

Seit 2006 ist er zudem Gesellschafter einer Agentur, die sich auf Online Marketing, Personalmarketing und Recruiting/ Mitarbeitergewinnung spezialisiert hat. Das Unternehmen hat zudem jahrelange diverse Veranstaltungsformate geplant und umgesetzt. 


Prof. Dr. Kim Werner | Hochschule Osnabrück | info@degefest.de

Kim Werner ist Professorin für Veranstaltungsmanagement und Business Events an der Hochschule Osnabrück und Studiengangsleiterin des Studiengangs „International Event Management Shanghai“ (IEMS), einem Joint Venture der Hochschule Osnabrück und der Shanghai University of International Business and Economics (SUIBE).

Nach einer Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau und einem Studium im Bereich „Internationales Tourismusmanagement“ an der Hochschule Bremen sammelte sie umfangreiche Praxiserfahrungen in der Veranstaltungswirtschaft, u.a. als Senior Projektleiterin Gruppen, Incentives & Events für Liga Travel (Deutsche Fussball Liga) und Marketing & Events Coordinator Continental Europe für Tourism Australia (australisches Fremdenverkehrsamt). Zwischen 2009 und 2013 promovierte sie im Bereich Destinationsmarketing, Sport- und Mega-Events an der Auckland University of Technology (AUT) in Neuseeland, wo sie auch 2 Jahre als Dozentin für Eventmanagement arbeitete. Zu ihren Forschungsinteressen zählen Destinationsmarketing, Sport- und Mega-events sowie Kollaborationen und Wissenstransfer zwischen Organisationen der Event- und Tourismusindustrie.

Warum engagieren Sie sich in der degefest und was sind Ihre Ziele?
Für die sich ständig verändernde Veranstaltungsbranche ist es wichtig, aktuelle Entwicklungen und Trends zu erkennen und zu analysieren. Da ich sehr forschungsinteressiert bin, möchte ich den Mitgliedern von degefest bei der Erforschung aktueller und zukünftiger Trends helfen und somit eine wichtige Brücke zwischen Theorie und Praxis schlagen. Als Professorin einer Hochschule freue ich mich zudem auf den praxisnahmen Austausch mit Unternehmen und Organisationen aus allen Bereichen der Veranstaltungsbranche.


 

Prof. Dr. Gernot Gehrke | info@degefest.de

Nach Studium Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und einer Promotion zu Theorie und Analyse des Fernsehwandels folgten 15 Jahre als Geschäftsführer in zwei kleinen Beratungsunternehmen – davon sieben Jahre mit Schwerpunkt in der Veranstaltungswirtschaft als Verantwortlicher für einen großen internationalen Medienkongress, ein internationales Fernsehfestival sowie eine Aus- und Weiterbildungsmesse. Außerdem zehn Jahre freiberufliche journalistische Tätigkeit für Print, Hörfunk und Fernsehen. Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie bei MPI Meeting Professionals International. Seit dem 1. März 2014 Professor für Management und Marketing in der Veranstaltungswirtschaft an der Hochschule Hannover.

Warum engagieren Sie sich in der degefest und was sind Ihre Ziele?
Insbesondere Studiengänge an Hochschulen leben von der engen Verknüpfung der vermittelten Theorie mit der Praxis. Als Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der degefest möchte ich zu einer lebendigen Kommunikation zwischen akademischer Ausbildung und Veranstaltungswirtschaft beitragen und natürlich auch den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen der anderen Hochschulen pflegen.


 

Prof. Dr. Olga Spomer | info@degefest.de

Olga Spomer ist Professorin für Live Kommunikation und allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) am Standort Gießen. Sie lehrt dort die Fachgebiete Marketing und Live Kommunikation sowohl im Bachelorstudiengang Eventmanagement und -technik als auch im Masterstudiengang Strategische Live Kommunikation.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen promovierte Frau Spomer zum Dr. rer. pol. im Fach Marketing. Am Institut für Marken- und Kommunikationsforschung unter der Leitung von Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch beteiligte sie sich als Mitarbeiterin an Kooperationsprojekten mit Industrieunternehmen. Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der JLU führte sie Projekte mit mittelhessischen Kommunen durch.

Ihre langjährige Praxiserfahrung sammelte Prof. Spomer im internationalen Produktmanagement eines Landmaschinenherstellers, wo sie sich zunächst auf Osteuropa und später im Vertrieb auch auf Asien und Amerika konzentrierte. In diesem Unternehmen gestaltete sie bis zu ihrem Wechsel an die THM das Corporate Marketing im Bereich Digital und Social Media.

Warum engagieren Sie sich in der degefest und was sind Ihre Ziele?

Die Mitwirkung im wissenschaftlichen Beirat der degefest ermöglicht es, einerseits die Relevanz der Forschung für die Praxis aufzuzeigen und andererseits die aktuellen Entwicklungen und Impulse aus der Veranstaltungspraxis in die Wissenschaft zu tragen und zu analysieren. Ich möchte zur Weiterentwicklung der Branche beitragen und den Austausch zwischen Unternehmen und Hochschulen fördern.


 

 

 

 

 

 

Prof. Dr. Louise Bielzer | info@degefest.de

Prof. Dr. Louise Bielzer ist seit 2016 Professorin im Studiengang Betriebswirtschaftslehre und Kultur-, Freizeit- und Sportmanagement an der Reinhold-Würth-Hochschule der Hochschule Heilbronn. Neben Lehrveranstaltungen zum Beispiel im Bereich des strategischen Marketings für KuItur- und Freizeitimmobilien, des Messemanagements oder des Projektmanagements umfassen ihre aktuellen Forschungsthemen Corporate Architecture as Built Marketing Communication, Heritage Marketing sowie aktuelle Fragen des nachhaltigen Managements von Sport- und Veranstaltungsimmobilien.

Von 2007 bis 2016 war Louise Bielzer neun Jahre lang als Professorin für Kommunikation und Strategisches Management an der Karlshochschule International University tätig, wo sie unter anderem den Studiengang „MEEC Management“ (Meetings, Exhibitions, Events and Conventions Management) leitete. Vor Antritt ihrer ersten Professur war Louise Bielzer für eine Dauer von sechs Jahren Leiterin des Bereichs „Venues“ bei der SYMBIOS AG, einer auf die Entwicklung und Optimierung von Sport- und multifunktionalen Veranstaltungsimmobilien spezialisierten Unternehmensberatung.

Warum engagieren Sie sich in der degefest und was sind Ihre Ziele?

Gerade in der schnelllebigen Veranstaltungsbranche bietet der degefest eine wichtige Plattform für den Austausch und die Vernetzung von Theorie und Berufspraxis. Es freut mich, wenn ich als Professorin eine wissenschaftsbasierte Perspektive auf aktuelle Entwicklungen und Trends einbringen und zu Lösungen bei aktuellen Fragestellungen der Branche beitragen kann


Diese Galerie enthält 11 Fotos. Cookie-Einstellungen