Springe zum Inhalt

“Wir gehen gestärkt aus der Krise“

Die CPH Hotels setzen in den nächsten Wochen auf das Halten stabiler Preise, die Umsetzung des CPH-Hygienekonzepts und viele aktuell praktische Lösungsansätze

Hamburg, im Mai 2020 – “Vorbereitet sein für die Zeit nach Corona, dazu gehört vor allem auch das Thema Pricing”, so Marc Grützmacher, Verkaufsleiter Corporate & MICE bei den CPH Hotels. Das Hauptaugenmerk darauf, die Preise zu halten und auch die Firmenkonditionen aus 2020 in 2021 fortzuschreiben. “Allen Häusern wird jetzt ein Mehraufwand abverlangt, den auch alle gern bereit sind, zum Schutz und Wohle von Gästen und Mitarbeitern zu leisten. Allein unter diesem Aspekt verbietet sich eine Preisreduktion.“ ergänzt Sabine Möller. Um dabei noch besser abschätzen zu können, wohin die Reise geht, engagieren sich beide in der gerade gegründeten VDR Task Force  “Restart Business Travel”

Zudem finden seit Wochen regelmäßige Video-Sessions mit den Mitgliedshotels und Experten statt.  

 

“Mit einmal feucht durchwischen ist es nicht getan, das haben die letzten Wochen gezeigt” betont       Sabine Möller. “Das gilt für das Thema Datenbankpflege genauso, wie für die verschärften Hygienerichtlinien, die in Folge von Corona notwendig geworden sind.”  Daher haben die CPH Verkaufs- teams in den letzten Wochen die Zeit genutzt um gemeinsam mit den Hoteliers Daten und Preise aufzubereiten und zu überarbeiten.  Außerdem wurde das CPH Hygienekonzept mit dem Titel “Mit Sicherheit gute Gastgeber”  in enger Anlehnung an Branchenlösungen und unter Berücksichtigung von SARS-CoV2 Arbeitsschutzstandards entwickelt.  Die Mitgliedshotels lieferten neue, praktische Lösungsansätze – von der Frühstücksteller-Auswahl über die Kaffeepause im Einweckglas bis hin zur Konferenz mit Live-Stream-Schaltung zwischen mehreren Tagungsräumen, um künftig auch größere Teilnehmerzahlen, zu ermöglichen.

 

Revenue Management, Mitarbeiterführung, Positionierung mit Blick auf die OTA’s  oder Datenschutz – das waren nur einige  der Themen, mit denen sich die CPH Hoteliers in den letzten Wochen beschäftigten.  Möglich war dieser intensive Austausch durch Videosessions, diee zweimal pro Woche vom CPH Team einberufen und moderiert werden.  “Hierbei haben wir uns Experten aus unserem erweiterten Netzwerk eingeladen, wie beispielsweise Markus Luthe, Geschäftsführer des IHA oder Rainer Gruber, Executive VIce President Pegasus. Aber auch CPH Mitarbeiter haben in den Sessions Themen aus ihrem jeweiligen Fachgebiet präsentiert und mit den CPH Hoteliers diskutiert.” berichtet Sabine Möller, die  selbst unter anderem auch IHA Beiratsmitglied ist.

Das CPH Büro in Hamburg war bestens vorbereitet. Eine Umstellung auf Internettelefonie und Cloudservices hatte bereits lange vor Corona stattgefunden und auch Probe-Video-Sessions mit den CPH Hoteliers hatte es gegeben – ein Angebot, das die Hoteliers  auch gerne nach dieser Phase beibehalten wollen.

 

„Die CPH-Gemeinschaft wächst zurzeit über sich hinaus“, findet Roland Lohss, Geschäftsführer vom CPH Parkhotel Wolfsburg in Wolfsburg, und Karin Krings, Geschäftsführerin des CPH Hotel Goldenes Rad in Ulm, ergänzt: „Viele Kollegen pflegen in ihren Regionen einen engen Kontakt zur Politik, um eine für die Branche positive, risikofreie und sichere Öffnung voranzutreiben.“  Einige Mitgliedshäuser hatten seit März weiter geöffnet, manche renoviert und alle haben im intensiven Austausch die Gelegenheit genutzt, Prozesse und Wege zu hinterfragen und effektiver zu strukturieren. „Ich bin beeindruckt, wie souverän und fast schon unaufgeregt, viele Mitglieder für sich und alle gemeinsam das Beste aus dieser Zeit gemacht haben. Das lässt uns gestärkt aus der Krise herausgehen“, so Sabine Möller. „Die Phase des Shutdowns war der Sprint. Nun beginnt der Marathon, denn automatisch kommen – mit Blick auf strengere Prüfungen notwendiger Reisen – nicht alle Businessgäste zurück. Zugleich wird Deutschland sicher als Reiseland profitieren, aber auch das müssen  sich die Menschen leisten können. Wir sind in jedem Fall bestens aufgestellt.“

 

 

Über die CPH Hotels:

Eigenständigkeit, Erfolg, Dynamik und Qualität zeichnen die knapp 50 Mitgliedshäuser der CPH Hotels in ganz Deutschland und Europa aus. Geschäftsreisende und Städtetouristen sind die wichtigsten Zielgruppen der 1997 gegründeten Hotelkooperation mit einem starken Vertriebs- und Marketingteam. Die inhabergeführten Häuser der Drei- oder Vier-Sterne-Kategorie profitieren dabei von drei Kooperationslinien unter dem gemeinsamen CPH-Dach: Die Linie City Partner Hotels bedient vor allem die Bedürfnisse von Stadthotels. Das Angebot der Linie Conference Partner Hotels ist auf den Tagungsmarkt zugeschnitten. Und die Country Partner Hotels konzentrieren sich in ländlicher Umgebung auf ideale Voraussetzungen für entspannte und erholsame Tage.
www.cph-hotels.com

 

Pressekontakt CPH Hotelmarketing GmbH:

Sabine Möller | Geschäftsführende Gesellschafterin der CPH Hotelmarketing GmbH

Gustav-Adolf-Straße 9 | 22043 Hamburg

Tel. 040 – 65 69 41-0 | cph@cph-hotels.com | www.cph-hotels.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Galerie enthält 11 Fotos.