Springe zum Inhalt

IMEX verkündet zweijähriges Fokusthema NATUR

In alter Tradition starten wir das neue Jahr mit einem Interview mit unserem CEO, Carina Bauer, über die Wahl, Hintergründe und Ideen zum diesjährigen IMEX Fokusthema: NATUR.

Frage: Carina, kannst du die Idee des Fokusthemas genauer erläutern und etwas zu den Hintergründen sagen? 

Antwort: In den vergangenen Jahren haben wir das Konzept eines jährlichen Fokusthemas verwendet, um unseren Besuchern und Ausstellern ein Thema näher zu bringen, von dem wir überzeugt sind, dass es sowohl wichtig als auch innovativ ist. Wir haben dabei viele gute Erfahrungen gemacht und realisiert, dass unser Fokusthema einen positiven Einfluss auf Fortschritt, Kreativität und Zusammenarbeit in der gesamten Business Event Industrie hat.
Das Thema ‘Natur’ lag letztendlich auf der Hand! Egal wohin wir schauen oder wie wir die Welt betrachten, Mutter Natur braucht dringend unsere Hilfe! Wir bei der IMEX sind davon überzeugt, dass die Natur uns viele Antworten bereithält, wie wir Probleme angehen und Herausforderungen meistern können.

Nehmen wir den Aspekt Diversität: Der Bestseller „The Hidden Life of Trees” beschreibt unter anderem, wie ein Wald sich nur durch Artenvielfalt im ökologischen Gleichgewicht halten und aufblühen kann. Mit Blick auf den zeitlichen Rahmen zur Rettung unserer Umwelt versichern uns renommierte Wissenschaftler und Umweltschützer, wie Sir David Attenborough oder Dr Jane Goodall, dass es noch nicht zu spät ist. Wir müssen aber handeln und der Natur eine Chance geben, sich zu erholen. Das ist auch der Grund, warum wir unser Fokusthema NATUR dieses Mal nicht nur über ein Jahr, sondern über zwei Jahre verfolgen werden. Das Thema ist so wichtig, dass es mehr Zeit und Aufmerksamkeit verdient.

Frage: Was kann die Business Event Industrie zu dem Thema erwarten?

Antwort: Wenn wir uns dem Thema annähern und uns fragen, was wir für die Umwelt tun können und was die Umwelt im Umkehrschluss für uns tun kann, dann gibt es Anhaltspunkte und Möglichkeiten, die Event Industrie grundlegend zu verändern. Nehmen wir das Beispiel der Kreislaufwirtschaft: Im Gegensatz zu manchen Teilen der Modebranche hat die Kreislaufwirtschaft bisher kaum Einzug in den Bereich Events gehalten. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir durch Aufklärungsarbeit unsere Branche über die Vorteile dieses regenerativen Wirtschaftssystems informieren. In der Natur gibt es keinen Abfall, alles hat einen Zweck und eine Bestimmung. Die Umwelt ist die perfekte Verkörperung von Zirkularität. Das Kreislaufmodell macht klar, dass unser historisches „Nehmen, Produzieren, Verbrauchen”-Prinzip keine Zukunft mehr hat und dass wir die Aufgabe haben, Event-Verantwortliche bei einer nachhaltigen Planung zu unterstützen. Zirkuläres Denken ist auch die nächste Stufe nach dem Reduzieren, Wiederverwenden und Regenerieren und ein logischer Schritt in Richtung eines Planeten, dessen natürliche Ressourcen ansonsten mittelfristig verbraucht, zerstört und abgenutzt sind.

Frage: Wie stellt ihr sicher, dass das Fokusthema für die Branche funktioniert – und wie definiert ihr “funktionieren” in diesem Zusammenhang?

Antwort: Wir haben unser Konzept zuerst einigen unserer Partner und Aussteller präsentiert und haben extrem gutes Feedback erhalten. Es ist ein Thema, mit dem sich alle Aussteller, Partner, Anbieter und Käufer identifizieren können, unabhängig davon, ob sie einen außergewöhnlichen natürlichen Lebensraum promoten oder ein atemberaubendes BREEAM oder LEED zertifiziertes Hotel oder Resort. Wir wollen mit dem Thema sowohl die natürliche Landschaft wie auch die durch Menschen geschaffene Infrastruktur in den Fokus stellen. Auch aufgrund von Schätzungen, dass bis 2030 60% der Weltbevölkerung in Städten leben werden, möchten wir genauer erkunden, welchen Einfluss Design Prinzipien aus der Natur auf das Umfeld der Menschen im urbanen Raum haben und wie wir Meetings und Business Events verbessern können, um zu einer bereichernden Lebenserfahrung beizutragen.

Sie können mit faszinierenden Einblicken von Architekten, Planern und Designern rechnen und sich mit neuen Begriffen vertraut machen. Zwei Beispiele: ‘Biomimicry’ ist zum Beispiel eine Disziplin, die sich Lösungen aus der Natur zunutze macht und der Begriff ‘Biophilia’ beschreibt die Verbundenheit von Mensch und Natur.

Wir planen viele neue Ideen und Ansätze für die IMEX in Frankfurt als auch Las Vegas, aber auch eine Integration von Bildungsprogrammen, ganzjährige Content Sponsorships und umfangreiche Forschungsstudien.

Für die IMEX in Frankfurt planen wir ein komplettes Redesign der Halle 9, wo unsere Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Live Experiences stattfinden, wo man sich inspirieren lassen und lernen kann.

Frage: Du erwähnst Recherche/Forschung. Was können wir genau in diesem Bereich erwarten? 

Antwort: Wir sind sehr stolz und freuen uns in den nächsten zwei Jahren auf die Zusammenarbeit mit zwei tollen Organisationen, um Einblicke und Daten für den Event Markt zu generieren. Guy Bigwood und sein Team beim Global Sustainability Index werden mit den führenden Akademikern und Wissenschaftlern Janet Sperstad und Amanda Cecil an einer Reihe von Studien arbeiten, um Event Planern ein praktisches Verständnis der Beziehung zwischen Umwelt und Human Experience, Human Performance und unvergesslicher Events zu geben. Gleichzeitig werden wir das Konzept der Kreislaufwirtschaft erläutern, weiter ausführen und greifbar machen.

Marriott International unterstützt uns offiziell bei unserem bisher umfangreichsten Forschungsprojekt überhaupt. Wir freuen uns über die tatkräftige Unterstützung und über die Kollaboration mit Marriott International. Wir hoffen, dass wir in Zukunft allen in der Event Industrie beweisen können, dass wir nur im Einklang mit unserer Natur erfolgreich sein können!

Die Registrierung für die IMEX in Frankfurt ist ab jetzt geöffnet. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und vergessen Sie nicht an unserer Umfrage zum Thema Natur teilzunehmen (endet am 14. Februar 2020).

Hören Sie sich außerdem unseren neuen Podcast hier an. Zu Gast in der aktuellen Episode ist Guy Bigwood zum Thema Kreislaufwirtschaft.

#natureworks #IMEX20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Galerie enthält 11 Fotos.