Springe zum Inhalt

„Ein Schaffer und gleichzeitig ein Gönner“

Der Wissenschafts- und Transferpreis 2023 der Stadt Ravensburg geht an Prof. Stefan Luppold vom Studiengang BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg. Er erhält den Preis für seine beeindruckende Arbeit als Autor und Herausgeber vieler, vieler Fachbücher. Und damit einhergehend seine nimmermüde Leistung, die Akteure der Branche zu vernetzen. Laudator Prof. Dr. Thomas Bauer nannte Luppold eine „deutschlandweite Instanz“ in seinem Bereich. 

Den Transfer von Wissen würdigt die Stadt Ravensburg mit dem mit 1.000 Euro dotierten Wissenschafts- und Transferpreis, der in jedem Jahr an Studierende oder Professor*innen der DHBW Ravensburg vergeben wird. Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp überreichte den Preis in diesem Jahr an Stefan Luppold.

2011 kam Luppold als Studiengangsleiter Messe-, Kongress- und Eventmanagement an die DHBW Ravensburg. Dort erhält der Management-Nachwuchs in der Branche seine akademische Ausbildung. Zu den Dualen Partnern der Studienrichtung zählen die bedeutendsten Akteure der Veranstaltungsbranche. Es ist eine „pragmatische und praxisgetrieben“ Branche, wie Laudator Thomas Bauer feststellte. Stefan Luppold trägt mit seinen Veröffentlichungen dazu bei, die Grundlagenforschung und die angewandte Forschung immer mit Blick auf den Erkenntniswert für die Praxis zu befördern. In zwölf Jahren kamen so 26 Bücher auf den Markt. Luppold bringt dabei die Akteur*innen zu den relevanten Themen zusammen. Wie er dabei vorgeht? „Das ist beeindruckend“, findet Bauer. „Er arbeitet enorm viel und lässt dabei die anderen gut aussehen. Ein Schaffer und gleichzeitig ein Gönner.“

Nur eine kleine Auswahl: Aufs Papier gebracht wurde so das „Praxishandbuch Kongress-, Tagungs- und Konferenzmangement“, ein 800 Seiten starkes Standardwerk für diesen Wirtschaftsbereich, ebenso wie das „Handbuch Messe-, Kongress- und Eventmanagement“. In der Corona-Zeit entstand das „Workbook berührende, hybride Veranstaltungen“. Aktuell hat er die Schriftenreihe „Moderne Managementansätze“ gestartet.

Luppolds Gedanken bei der Verleihung des Wissenschafts- und Transferpreises gingen an seine „drei Familien“. An Ravensburg als inspirierende Umgebung, an die DHBW mit ihrer steten und aktiven Verknüpfung von Theorie und Praxis und an seine Frau, die Künstlerin Anne Carnein.

 

Elisabeth Ligendza

Leitung Hochschulkommunikation

Duale Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg

Marienplatz 2, 88212 Ravensburg

Telefon +49(0)751 / 18999 – 2147

Telefax +49(0)751 / 18999 – 2701

Email ligendza@dhbw-ravensburg.de

Web www.ravensburg.dhbw.de


Diese Galerie enthält 12 Fotos. Cookie-Einstellungen