Springe zum Inhalt

Dolce Bad Nauheim bildet indonesische Azubis aus

Zukünftige Fachkräfte aus Jakarta bereichern das Vier-Sterne-Hotel

Das Dolce Bad Nauheim setzt ein Zeichen gegen den akuten Fachkräftemangel in Hotellerie und Gastronomie – mit Auszubildenden aus Indonesien (v. l. n .r.): Vito Deva Harevy will Koch werden; Ni Nyoman Yuni Duwi Mas Restaurantfachfrau; Rani Febrina Yuristin Singal ebenfalls Restaurantfachfrau und Yizra Yishmael Sondakh Koch. All dies initiiert hat Ute Hönisch (m.), Director of Human Resources des Tagungs- und Konferenzhotels. Foto: Dolce

 

Bad Nauheim (hds).- Jeder dritte Betrieb in Deutschland findet keine Lehrlinge – das ergab eine Befragung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags. Fakt ist: Es gibt mehr Ausbildungsstellen als Bewerber. Gerade in der Hotellerie und Gastronomie herrscht Fachkräftemangel. Besonderes Engagement, innovatives Denken und ein Blick über den Tellerrand sind daher gefragt. So auch im Dolce Bad Nauheim. Das Tagungs- und Konferenzhotel, das zur weltweit tätigen Wyndham-Gruppe gehört, ging 2018 auch bei der Besetzung der Ausbildungsplätze internationale Wege. Zwar konnte das Vier-Sterne-Hotel in der Wetterau Anfang September 14 neue Nachwuchskräfte aus der Region begrüßen, dennoch beteiligte sich das Haus an einer privaten Initiative, die jungen Menschen aus Indonesien Jobs in Deutschland vermittelt. „Wir waren auf der Suche nach weiteren Auszubildenden, die unser Hotel bereichern und noch bunter machen. Gleichzeitig wollten wir uns bewusst für neue Kulturkreise öffnen – ganz im Sinne der kosmopolitischen Philosophie des Hauses“, erklärt Ute Hönisch, seit 2017 Director of Human Resources im Dolce. Sie war auf Wolfgang Nickel und seine Erfolgsstory aufmerksam geworden. Während einer Urlaubsreise in Indonesien erfuhr der Unternehmer aus Großpaschleben, dass es in dem südostasiatischen Land viele junge Menschen mit guter Bildung gibt, die allerdings dort keine Jobs finden. Da ihm selbst Gastronomie-Fachkräfte auf seinem Freizeit- und Ferienhof fehlten, schritt er zur Tat: Nickel informierte an verschiedenen indonesischen Universitäten Studenten über die beruflichen Möglichkeiten in Deutschland und führte Gespräche mit der Botschaft in Jakarta. Nachdem sie eine Prüfung nach strengen Kriterien erfolgreich absolviert hatten, reisten schließlich 2016 die ersten vier Jugendlichen mit Arbeitsvisum ein, um in seinem Betrieb in Sachsen-Anhalt eine Tätigkeit aufzunehmen.

Eigeninitiative macht Schule
Inzwischen ist er Experte, kennt sich mit allen bürokratischen Hürden aus und unterstützt andere Unternehmen bei der Vermittlung. Auch für das Dolce Bad Nauheim übernahm Wolfgang Nickel die Organisation. Wichtigste Voraussetzung für die
indonesischen Interessenten: gute Deutschkenntnisse! Diese mussten auch die vier neuen Hotel-Azubis im Rahmen eines anspruchsvollen Sprachtests in Jakarta nachweisen. Mittlerweile sind sie im Bad Nauheimer Vier-Sterne-Haus bestens ins
Team integriert und hochmotiviert in ihre dreijährige Ausbildung zum Koch bzw. zur Restaurantfachfrau gestartet. Mit dem Dolce Bad Nauheim als größtem Ausbilder der Hotellerie/Gastronomie in der Wetterau ist der Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Karriere in dieser Branche gelegt. Immerhin durften dort im Januar 2018 sieben Auszubildende aufgrund herausragender Leistungen ihre Ausbildung vorzeitig beenden. Für Januar 2019
haben sich bereits fünf Azubis zur vorgezogenen Prüfung angemeldet – ein Zeichen für die besondere Qualität der Ausbildung im Dolce!

Zeichen: 3.607 (inklusive Leerzeichen, BU + Headlines)

www.dolcebadnauheim.com
www.facebook.com/HotelDolceBadNauheim

V. i. S. d. P.: Dolce Bad Nauheim, Ute Hönisch, Director of Human Resources, Elvis-
Presley-Platz 1, 61231 Bad Nauheim, T. (0) 6032 – 30 30, F. (0) 6032 – 30 34 19,
ute.hoenisch@dolcebadnauheim.com

Pressekontakt: hd…s agentur für presse- und öffentlichkeitsarbeit, Heike D. Schmitt,
Stefan Krämer, Kaiser-Friedrich-Ring 23, 65185 Wiesbaden, T. (0) 611-99 29 – 111 /
– 113, E-Mail: h.d.schmitt@hds-pr.com, s.kraemer@hds-pr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Galerie enthält 11 Fotos.