Springe zum Inhalt

100% Green Globe: Nachhaltigkeit als strategisches Instrument für die Eventbranche

Wiederverwendbares, flexibel nutzbares Mobiliar gehört zur Ausstattung der Stadthalle Reutlingen wie energieeffiziente Technik und eine ganzheitliche Wertschöpfungskette. (Foto: Stadthalle Reutlingen GmbH)

 

Die Stadthalle Reutlingen arbeitet seit ihrer Eröffnung 2013 als Pionierin für nachhaltige Eventwirtschaft. Das Haus ist die erste und bislang einzige Stadthalle in Deutschland, die alle Veranstaltungen CO2-neutral durchführt – auch sämtliche hybriden bzw. komplett digitalen Veranstaltungsformen, die momentan möglich sind. Als führender Anbieter für nachhaltige Veranstaltungen zu stehen, ist Zeitgeist? Nein, es ist Überzeugung. Nachhaltigkeit ist fester strategischer Bestandteil der Unternehmensführung und findet tägliche Anwendung: 2020 erneut durch die Re-Zertifizierung mit 100 % erfüllter Green Globe-Kriterien bestätigt. Aus gutem Grund!

Im achten Betriebsjahr wiederholte die Stadthalle Reutlingen erneut ihren beachtlichen Erfolg – trotz der bekanntermaßen desaströsen Umstände, denen Veranstaltungshäuser pandemiebedingt ausgesetzt waren und sind: Sie erfüllt wieder 100% der strengen Vorgaben der Green Globe-Zertifizierung. Diese wurden im Rahmen der Re-Zertifizierung in 2020 erneut bestätigt. Für die Stadthalle geht es bei diesem Engagement im ersten weltweiten Programm zur Zertifizierung und Leistungsverbesserung speziell für die Reise-und Tourismusindustrie um das entschlossene Beschreiten von Wegen aus der Krise in eine lebenswerte Zukunft.

Nachhaltigkeit mit langem Atem und klarem Kopf

Petra Roser, Geschäftsführerin der Stadthalle Reutlingen GmbH, weiß: „Die Einbettung von nachhaltigen Überlegungen in die Gesamtstrategie ist erfolgsentscheidend. Die Maßnahmen und Programme müssen alltagstauglich sein und zum ernstgemeinten ganzheitlichen Auftritt passen – sonst läuft man Gefahr, oberflächliches Greenwashing zu betreiben. Wer wie wir die steigende Kundennachfrage mit durchdachten und langfristigen Nachhaltigkeits-Konzepten bedient, sichert sich dagegen klare Wettbewerbsvorteile.“

 

Ökologie ist eine der drei Unternehmenssäulen der Stadthalle Reutlingen

Neben der ökonomisch-unternehmerischen Verantwortung sowie der sozialen Integrität bildet das ökologische Handlungsprinzip die dritte Säule der Unternehmensphilosophie der Stadthalle Reutlingen. Das beginnt bei Einkauf & Beschaffung, setzt sich bei der Auswahl der Dienstleister fort und reicht bis zum energieeffizienten Kopierer im Büro des Stadthallen-Teams und dem fair gehandelten Kaffee, der Besuchern serviert wird. Dass das gesamte Veranstaltungs-Catering sich auf regional-saisonale Produkte fokussiert, gehört ebenfalls ins nachhaltige Portfolio.

Photovoltaikpaneele auf dem Hallendach sorgen dafür, dass 7 % des benötigten Stroms aus eigener Herstellung stammen, den Rest steuert Wasserkraft-Strom bei. Umsummt werden die Strommodule von hauseigenen Bienen, die als beliebte Kundenpräsente aus Mutter Naturs Füllhorn dienen.

 

Aus der Krise in eine gute Zukunft

Petra Roser fasst zusammen: „Nachhaltigkeit bedeutet zunächst mehr Aufwand. Doch unsere diversen Audits und Zertifizierungen, allen voran die 100 %-ige Erfüllung der strengen Green Globe-Kriterien mit ihren zahlreichen Einzelmaßnahmen, lohnen sich. Rechnerisch durch optimale Kosten-Nutzen-Bilanzen, unternehmerisch-strategisch durch ein zukunftsfähiges und prosperierendes Geschäftsmodell und nicht zuletzt auch durch die tiefe Sinnhaftigkeit: Wir bieten attraktive Veranstaltungen in nachhaltiger Weise an – das tut Mensch und Natur gleichermaßen gut!“

 

Petra Roser, Geschäftsführerin
petra.roser@stadthalle-reutlingen.de
Tel. 07121-3355 100

Arnulf Woock, Presse
aw@leuchtameisen.de
Tel. 0711-3465 998

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Galerie enthält 10 Fotos.