Springe zum Inhalt

Neue degefest Themenreihe Restart 2021 erschienen!

Die neue degefest-Themenreihe „Restart 2021“ ist erscheint in diesen Tagen gedruckt und wird dann allen Mitgliedern und Interessenten zugesandt. Vorab kann die Themenreihe schon als PDF heruntergeladen werden: Themenreihe Restart 2021 klein

 

Corona und kein Ende? Doch, mit den Impfstoffen kehrt die Hoffnung zurück. Und damit wird auch die Veranstaltung, wie wir sie kennen, zurückkehren. Aus zweierlei Gründen: erstens bleibt es für die dynamische Entwicklung notwendig, dass Menschen sich austauschen, und zweitens tun sie das am liebsten persönlich. Es ist die soziale Komponente, von der Präsenzformate leben, und deshalb sind sie am effektivsten. Der Titel unserer neuen Themenreihe ist dem gewidmet: „Restart 2021“.

Klar ist aber auch: Es gibt kein Zurück mehr in die Zeit vor Corona, sondern nur ein „Nach-Corona“ mit dem neuen Dreiklang aus live vor Ort, digital und hybrid. Der Markt wird sich verändern. Aber wohin? Und worauf muss man sich einstellen?
Als Branchenverband wollen wir solide, belastbare Antworten geben. Zum Beispiel mit Best-Practice-Studien wie der TrendAnalyse in Kooperation mit Prof. Dr. Jerzy Jaworski und der Hochschule Heilbronn. Sie misst, wie unser Markt wirklich tickt.
Diesen Service wollen wir weiter verstetigen. Bereits im Sommer ist eine Nachfassaktion geplant, immer vor dem Hintergrund des ‚Praktiker für Praktiker‘. Zuvor schon im Frühjahr wird eine zweite Studie als Management Summary über den degefest e.V. veröffentlicht. Basis ist eine Masterabschlussarbeit im Rahmen eines qualitativen Forschungsprojekts zu digitalen und hybriden Veranstaltungen unter wissenschaftlicher Betreuung von Prof. Dr. Lothar Winnen und der Technischen Hochschule Mittelhessen. Kompetente Fakten dienen aber nicht allein der Orientierung von Leistungsträgern im Bereich der Wirtschaft. Wir haben ja erlebt, dass sich die Veranstaltungswirtschaft über unterschiedliche Maßnahmen und Kanäle mit der aktuellen Situation auseinandergesetzt hat. Auch am degefest ist das natürlich nicht spurlos vorbeigegangen. So arbeiten wir auf Vorstandsebene an Ideen und Konzepten, welchen Einfluss wir auf die Politik haben können.

Auch Prof. Dr. Dirk Hagen, ebenfalls aus unserem Wissenschaftlichen Beirat, wird sich dafür vor Ort in Berlin starkmachen – und auf den nächsten Fachtagen darüber berichten. So können wir etwa als Verband sach- und zielgerecht der politischen
Ebene zuarbeiten und dort die nötige Expertise zur Verfügung stellen. Und durch Informationen aus erster Hand unsere Stimme in die Politik hineintragen. Dabei verfolgen wir strategische Ansätze. Der Blick für die Gesamtentwicklung spielt eine wichtige Rolle, denn die nächste Krise kommt bestimmt… Die regelmäßig erscheinende Themenreihe ist ein gelebter Teil unserer Kommunikationspolitik.

 

Ihr

Jörn Raith / Vorsitzender des Vorstands

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Galerie enthält 10 Fotos.